Weiterentwicklung durch Achtsamkeit

Weiterentwicklung durch Achtsamkeit

Wie Achtsamkeit dir Türen öffnet

Inhalt:

Du entscheidest über deine Weiterentwicklung

 

In fast allen Bereichen in denen Weiterentwicklung möglich ist spielt Achtsamkeit eine wichtige Rolle. So kann auch deine Weiterentwicklung durch Achtsamkeit große Fortschritte machen.

Die gute Nachricht ist du befindest dich bereits im Bereich der bewussten Inkompetenz (Kompetenzstufenentwicklung). Soll heißen du bist bereits so Achtsam, dass du weißt, dass es Bereiche gibt in denen du Defizite hast. Vielleicht sind es auch gar keine Defizite aber du weißt wo du dich gern verbessern möchtest.

Achtsamkeit kann dir helfen dich im Training zu verbessern. Egal ob du deine Leistung im Laufen oder deine Fähigkeiten in einer Kampfkunst ausbauen möchtest, alles ist möglich. So kann es zwar sein, du trainierst unentwegt aber deine Erfolge bleiben aus. Doch du weißt nicht weshalb (Bereich der unbewussten Inkompetenz). Wenn du dich nun genau beobachtest und bei Bewegungsabläufen in dich gehst, kannst du mit Sicherheit Fehler erkennen. Das wiederum wird dir helfen diese zu beheben und letzten Endes besser zu werden.

Im Job kann es dir von Vorteil sein, wenn du genau hinsiehst. Zum Beispiel bei Projekten. Eine Weiterentwicklung durch Achtsamkeit wird dich und deine Projekte weiter voranbringen. So kannst du mögliche Fehlerquellen bereits im Vorfeld erkennen und beheben. Du wirst auch sehen ob du auf dem richtigen Weg bist oder ob du vielleicht deine Richtung etwas korrigieren solltest.

Vor allem wird dir Achtsamkeit dabei helfen dich selbst als Mensch weiter wachsen zu lassen. Mit dem Blick auf die richtigen Dinge kannst du auch viel für deinen Körper und deine Gesundheit tun. Indem du herausfindest was dir gut und was eher weniger gut tut. Du lernst auf deinen Körper zu hören. Dies lässt dich wieder erkennen was du selbst wert bist, Achtsamkeit steigert also dein Selbstwertgefühl und dein Selbstbewusstsein.

Denn nichts anderes heißt Selbstbewusstsein, es heißt sich seiner Selbst bewusst zu sein. Wenn du Aufmerksam bist wirst du heraus finden in Welchen Situationen du mehr davon gebrauchen könntest. Es wird dir bei genauem hin sehen auch gelingen, heraus zu finden woran es liegen könnte das es dir in diesen Situationen fehlt.

Und ganz wichtig! Wenn du es schaffst in einer Sache Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein zu haben, wird es dir auch gelingen Selbstvertrauen in jeder anderen Situation zu erlangen. Denn du kannst es ja. Warum sollte es dir dann nicht überall gelingen….?

Von Ist zu Soll

Ganz egal in welchem Bereich du dich verbessern möchtest es ist immer wichtig zu wissen wo du dich gerade befindest (Ist), wie du dich fühlst und wo du gern hinmöchtest (Soll).

Je nach dem in welchem Bereich du dich genau entwickeln willst kann man den Ausgangspunkt unterschiedlich definieren. Es ist aber wichtig zu wissen wo man genau beginnt. Wenn du nicht weißt was gerade ist oder wo du gerade stehst fehlt dir an deinem Ziel die Referenz um zu erkennen, dass das Ziel, welches du erreicht hast, wirklich besser ist.

Entscheidend ist du brauchst ein Start und ein Ziel, wenn du das hast kannst du dir genau überlegen wie du von deinem aktuellen Ist zu deinem zukünftigem Soll gelangen kannst. Oder anders gesagt wenn du weißt was du noch nicht kannst, dann weißt du auch was du noch lernen musst um dein Ziel zu erreichen.

Es empfiehlt sich seine Ziele nach der SMART Methode zu definieren. Ziele sollte

S             =             spezifisch

M           =             messbar

A            =             attraktiv

R            =             realistisch

T             =             terminiert          sein.

 

Es ist gut, wenn du auch deinen aktuellen Ausgangspunkt auf diese Weise definierst. Denn je genauer du deine aktuelle Situation kennst umso besser kannst du dein weiters Vorgehen planen. Deine Weiterentwicklung durch Achtsamkeit die du bewusst erlebst.

Was Soll das?

Du hast deine Ausgangssituation definiert, du weißt was du erreichen möchtest und was du dafür tun musst um es zu erreichen? Gut. Dann ist es jetzt Zeit um dir noch einmal ganz bewusst und achtsam durch den Kopf gehen zu lassen was es wirklich heißt auf dieses, dein Zeil hin zu arbeiten. Ja arbeiten. Denn um an dein Zeil zu gelangen wirst du sicherlich etwas tun dürfen.

Ob du dieses tun wirklich als Arbeit empfindest oder ob es dir große Freude macht auf dein Ziel hin zu wirken ist dabei noch ein ganz anderes Thema.

Ein Vorteil davon, dass du deine Weiterentwicklung durch Achtsamkeit voranbringst, du kannst dir bevor du beginnst Klarheit verschaffen. Klarheit darüber ob es sich für dich lohnt Arbeit, Zeit und vielleicht Geld zu investieren. Was bedeutet es für deine Familie und für dich wenn du den Weg einschlägst und auf dieses Zeil hinarbeitest. Lohnt es sich für dich dies zu tun?

Bist du auf dem richtigen Weg?

Hast du dich entschlossen los zu gehen um dein Ziel zu erreichen? (Du hast deine Ziele und die dorthin führenden Schritte ja sicher schriftlich formuliert.)  Dann ist es ratsam von Zeit zu Zeit eine kleine Pause zu machen und nach zu sehen ob du noch immer auf dem richtigen Weg bist. Auf dem Weg den du dir vorher geplant und notiert hast.

Ist es vielleicht notwendig leicht nach zu korrigieren um wieder auf den geplanten weg zu gelangen. Oder bist du zwar auf dem geplanten Weg geblieben, merkst aber dass du auf einem anderen Weg schneller an dein Ziel gelangst.

Es gibt natürlich auch den Fall, dass du auf deinem Weg merkst, dass dein Ziel, aus welchen Gründen auch immer, nicht das richtige ist. Dann erlaube dir flexibel zu sein und richte dein Ziel neu aus.

Du merkst auch hier kann dir Achtsamkeit ein wichtiges Werkzeug sein.

Bist du wirklich am Ziel?

Wenn du deinen Plan verfolgt hast, wie du es vorhattest kommst, du an den Punkt, an dem du sein wolltest. Und dass im besten Fall auch zu dem Zeitpunkt, an dem du es sein wolltest.

Jetzt solltest du dir die Frage stellen, ist es das was du wolltest? Hat es sich so in deiner Vorstellung angefühlt das Ziel zu erreichen? Fehlt dir noch etwas damit es genauso ist?

Mache diesen Check am besten mit allen Sinnen um heraus zu finden ob es genau das ist was du wolltest.

Gedanken zum Schluss – Weiterentwicklung durch Achtsamkeit

Achtsamkeit ist in sehr vielen Bereichen ein fast unverzichtbares Werkzeug. Es gibt so viele Menschen die wenn sie achtsamer mit sich und ihrer Umwelt wären so viel mehr erreichen könnten. Die Betonung liegt hierbei mit Absicht nicht nur auf ihrer Umwelt. Denn leider sind viele Menschen mit den Dingen um sich herum und dem was die anderen tun beschäftigt.

Also sein achtsam und nimm dir manchmal auch die Zeit kurz inne zu halten und wahrzunehmen was du gerade hast. Vielleicht bist du ja schon da wo du sein wolltest. Vielleicht ist es aber auch Zeit für Veränderungen.

Eins ist jedoch sicher Achtsamkeit lässt dich auch dankbar sein.

Kommst du, durch deine Achtsamkeit, an einen Punkt an dem du gern Veränderung hättest, du weißt aber nicht genau wie. Dann kann es hilfreich sein, sich Unterstützung von außen zu holen.

Weiterentwicklung durch Achtsamkeit ist immer möglich. Deshalb fang am besten gleich an Achtsam zu sein.


Trage dich jetzt für unseren Newsletter ein, erfahre mehr über deinen Nutzen von Selbstverteidigung und entwickle dich weiter.

Newsletter abonnieren

Leave a Comment

Your email address will not be published.