Was ist Chi Sao?

Wing Tsun KungFu ist eine Selbstverteidigung die sich besonders gut für eine Auseinandersetzung auf engem Raum, in Nahen Distanzen eignet. Chi Sao ist chinesische Bezeichnung für eine Trainingsmethode des WingTsun. Durch diese Trainingsmethode wirst du in die Lage versetzt, bei Kontakt mit dem Gegner, dessen Kraft zu deinem Vorteil zu nutzen.

Zum Beispiel wenn dir die Verteidigung des gegnerischen Angriffs misslingt. Werden deine Arme als WingTsun Anwender aufgehalten, so kannst du dich auf diese Druck hin verformen. Dadurch kommst du trotz allem zum Ziel.

Bei Chi Sao handelt es sich also um ein Training, das auf Kontakt und die sich daraus ergebenden taktilen Reize stützt. Bekommst du Kontakt, werden durch Druck des Angreifers, Reaktionen ausgelöst. Durch diese Reaktionen verformen sich deine Arme. Oder du veränderst , durch deine ChiSao Fähigkeiten deine Position zum Angreifer. So wirst du selbst nicht getroffen und kannst die Auseinandersetzung für dich entscheiden.

Was vor dem Chi Sao kommt

Chi Sao ist aber nur ein Teil des WingTsun KungFu. Als erstes muss der Schüler lernen sich zu bewegen, seine Struktur zu halten und sicher hinter seinen Armen zu sein. Erst wenn man gelernt hat seine Arme so zu positionieren, dass er vom gegnerischen Angriff nicht getroffen wird kann er Chi Sao zu seinem Vorteil nutzen. Wenn der Gegner zu stark ist fungieren die Reaktionen aus dem Chi Sau gewissermaßen als Überdruckventil. Die Kraft des Angreifers wird umgeleitet oder der WingTsun Anwender bewegt sich um die Kraft des anderen herum.

Sektionen

Früher, in Zeiten in denen WingTsun noch als geheim Stile galt wurde Chi Sao direkt vom Lehrer zum Schüler weitergegeben. Auf diese Art konnte der Lehrer (SiFu) dem Schüler individuell und in jeder Bewegung korrigieren. Das Training war daher in den meisten Fällen frei und ohne Struktur.

Als WingTsun bekannter und die Klassen größer wurden war es dem SiFu nicht mehr möglich jedem Schüler die Fähigkeiten im Chi-Sau zu vermitteln.

GM LeungTing und GM K.Kernspecht

Als GM LeungTing das WingTsun gemeinsam mit GM K.R.Kernspecht nach Deutschland und Europa brachten, standen sie vor genau diesem Problem. Aus diesem Grund sollen die beiden das Chi Sao strukturiert und damit auch für eine größere Anzahl an Schüler vermittelbar gemacht haben. Sie entwickelten die Sektionen.

Jede der Sektionen beschäftigt sich mit speziellen Themen und Bewegungen. Je nach den aktuellen Fähigkeiten und Kenntnisstand des WT´lers. Außerdem bietet jede Sektion einen anderen Einstig. So werden einem immer mehr Möglichkeiten gegeben, falls der Weg der Arme versperrt ist, hinter die Arme des Gegners zum Ziel zu gelangen.

Leave a Comment

Your email address will not be published.